Shantychor Geeste e.V.

Lieder von Wellen, Wind und Meer

Juni 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

 

In "Bora, Bora" wurde von herrlichen Palmenstränden und schönen Frauen der Südseeinsel fantasiert. Mit „Rolling home“ in der Version von Helmut Koers steuerten die Geester Shantys zusammen mit den Gästen im Saal wieder heimische Gefilde an, wo Peter Ludewig das „Hamburger Tüdelband“ vorstellte. Der gut einstündige musikalische Ausflug endete mit Liedern aus den Orten, die der Shantychor auf seinen Chorreisen in den letzten Jahren besucht hatte. Auf dem Rennsteiglied, eine Thüringer „Nationalhymne“ die die Geester anlässlich Ihrer Thüringenfahrt auf der Burg Normannstein hoch über der Werra präsentierten folgte „Marianno“, ein Lied, das in Polen jeder kennt. Dieses hatte der Shantychor beim Konzert im polnischen Zakopane gesungen. Mit „Sierra Madre“ als Erinnerung an den Auftritt zum Nationalfeiertag im liechtensteinischen Vaduz überließen die Geester Shantys die Bühne den Tinner Jäger Musikanten.

Dirigent Florian Gerdes holte seine Musikanten mit dem „Egerländer Musikantenmarsch“ auf die Bühne. Mit dem Walzer „Dort tief im Böhmerwald“ hatte er das Publikum nach der Pause schnell auf seine Seite. Musikalische „Blumengrüße“ überreichte das Gesangsduo Christel Gerdes und Jürgen Heymann bevor die beiden mit der gekonnt vorgetragenen Polka „Ein neuer Tag“ die Zuhörer überraschten. Tolle Soloeinlagen auf den Blasinstrumenten waren bei den Stücken „Fuchsgraben“ und „Gablonzer Perlen“ zu hören. Mit der Frage „Kannst du Knödel kochen?“ gestellt vom Gesangsduo Christel Gerdes und Thorsten Heymann zeigte sich, dass die kulinarischen Wünsche  auch in der Blasmusik nicht verkannt werden. Hier zeigte Mario Wilmink seine exzellenten Fähigkeiten auf seiner Trompete. Beim „Egerländer Marsch“ mit dem seiner Zeit Ernst Mosch berühmt wurde, zeigten die Tinner Jäger Musikanten das sie ihrem Vorbild, den Egerländer Musikanten, an musikalischer Ausdrucksweise und Spielfreude sehr nahe sind. Bei „Rosamunde“ und dem „Trompetenecho“ ging das Publikum begeistert mit. Mit der, vom als Koch gekleideten Hubert  Kessen interessant inszenierten, „Löffelpolka“, zeigte er, dass man das Essbesteck hervorragend auch als Musikinstrument benutzen kann.

Zwischenzeitlich hatten die Geester Shantys wieder die Bühne betreten und über 80 aktive Musiker aus Chor und Blasorchester starteten gemeinsam zur Schlussoffensive. Dem Medley „Wo die Musik erklingt“ – das Motto der Veranstaltung – folgte die Polka „Auf der Vogelwiese“. Das Tinner Blasorchester hatte ihre eigentlich eher zu erwartende dominante Lautstärke perfekt auf den Chorgesang der Shantys angepasst. So war dann nach „Gute Nacht“ und der „Fischerin vom Bodensee“ noch lange nicht Schluss. Die Gäste forderten auch fast drei Stunden nach Konzertbeginn immer wieder Zugaben, die sie mit reichlich Beifall quittierten.

Nächste Termine

08.07.2018, 15.00 Uhr Hoffest Wesuwe 2018 49733 Haren-Wesuwe
18.07.2018, 19.00 Uhr Hedon Klinik Lingen, Konzert (nicht öffentlich) Lingen, Aula
12.08.2018, 12.00 Uhr Shanty Open Air2018 Speichersee Geeste
14.08.2018, 19.00 Uhr Hedon Klinik Lingen, Konzert (nicht öffentlich) Lingen, Aula
19.08.2018, 00.00 Uhr Geburtstag Schepsdorf
01.09.2018, 00.00 Uhr Aktionsgemeinschafty Emsbüren/Leschede
08.09.2018, 00.00 Uhr Shanty Festival Leeuwarden Leeuwarden NL
09.09.2018, 00.00 Uhr Shantyfestival Emmen Emmen NL
19.09.2018, 19.00 Uhr Hedon Klinik Lingen, Konzert (nicht öffentlich) Lingen, Aula
17.10.2018, 19.00 Uhr Hedon Klinik Lingen, Konzert (nicht öffentlich) Lingen, Aula
20.11.2018, 19.00 Uhr Hedon Klinik Lingen, Konzert (nicht öffentlich) Lingen, Aula
14.12.2018, 19.00 Uhr Weihnachtsfeier AWO (nicht öffentlich) Landhaus Eppe